04 Februar 2019
Neher

Die NEHER GROUP aus Ostrach expandiert international

Die NEHER GROUP ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Ostrach-Einhart. Gefertigt und eigenverantwortlich vertrieben werden vor allem Sonderwerkzeuge mit superharten Schneidstoffen. Hierzu zählen insbesondere Werkzeuge, die mit Diamant, dem härtesten Material der Erde, bestückt werden. Der Unterschied besteht allerings darin, dass NEHER keinen Naturdiamant verarbeitet, sondern einen synthetisch hergestellten Diamanten (PKD = polykristalliner Diamant). Aber auch pCBN-bestückte (polykristallines kubisches Bornitrid – zweithärtestes Material nach Diamant) und reine Hartmetallwerkzeuge werden hergestellt. Die Hauptabnehmer sind die Automobil-, Holz- und Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Maschinenbau. Zusätzlich ist die NEHER GROUP seit 2012 der weltweit erste Systemanbieter. Die Kunden können so mit Dichtheitsprüf- und Montageanlagen sowie Automationslösungen, die der Zerspanung vor- oder nachgelagert sind, aus einer Hand versorgt werden.

Wie alle Unternehmen in Deutschland musste auch die NEHER GROUP in den Krisenjahren 2008 und 2009 deutliche Auftragseinbußen verzeichnen. Nichts desto trotz konnten durch das gesunde Fundament, auf welchem das Unternehmen steht, alle Arbeitsplätze erhalten werden. Im Anschluss an diese Zeit wurde das stetige Wachstum fortgesetzt. Neben einer Verdoppelung der Produktionsfläche und der feierlichen Einweihung des »vorzeigewürdigen« Gebäudes im Jahr 2016 wurden auch zahlreiche Investitionen in neueste Technologien und Maschinen getätigt. Ein Motto des Geschäftsführers Gerd Neher ist es, immer die neuesten Technologien zur Verfügung zu haben, um den Kunden das hochwertigste Werkzeug anbieten zu können. Dies bestätigt auch das Technologiezentrum, das im gleichen Zug in den Neubau integriert wurde sowie die ebenfalls im Jahr 2016 gegründete Sparte für additive Fertigung (3D-Druck), die das Leistungsportfolio der NEHER GROUP nochmals erweitert. Sowohl verschiedene Metalle als auch zahlreiche Kunststoffe werden mit den 3D-Druckern der neuesten Generation verarbeitet. Gedruckt werden aber nicht nur Werkzeuge für den Eigenbedarf, sondern auch Kundenbauteile als Prototypen und in Serie. 

Von Oberschwaben in die weite Welt

In den Jahren 2016 – 2017 hat die NEHER GROUP erfolgreich in die USA expandiert. Zusammen mit Star SU, einem großen Unternehmen aus dem Bundesstaat Michigan, wurde die Star NEHER LLC, ein Joint Venture, mit Hauptsitz in Farmington Hills (MI) gegründet. Im Nachbarstaat Mexiko wurde gleichzeitig ein Vertriebsstandort mit mehreren Mitarbeitern eingerichtet.

Das Produktportfolio von Star SU umfasst den Maschinenbau, die Produktion von Wälzfräsern, Vollhartmetall- Werkzeugen sowie die Herstellung von Hartmetall-Sinterrohlingen. Durch das Joint-Venture wird das bestehende Werkzeug-Portfolio von Star SU um Diamant-Werkzeuge aus dem Hause NEHER ergänzt und in das sehr gut ausgebaute Vertriebsnetz von Star SU integriert. Ziel dieses Joint-Ventures ist es, die Kunden im nord- und mittelamerikanischen Raum, die vor allem aus der Automobilindustrie sowie aus der Luft- und Raumfahrtbranche stammen, flexibel und schnell zu beliefern. Hierdurch werden hohe Transport- und Bürokratiekosten vermieden. Zusätzlich profitieren die Kunden von einem umfassenden Werkzeugangebot und dem Knowhow zweier Spezialisten in ihrer Branche.

Bei der Errichtung der Produktion von Star NEHER LLC wurde darauf geachtet, die exakt gleichen Maschinen und Prozesse wie bei der NEHER GROUP in Deutschland zu installieren. Nach einer intensiven Schulungsphase, zu welcher die Kollegen aus den USA bei NEHER zu Besuch waren, konnte die Produktion ohne Störungen gestartet werden und die gemeinsamen Kunden der Star SU und der NEHER GROUP in der gewohnten Qualität und mit sehr kurzen Reaktionszeiten bedient werden.

Bei gegenseitigen Besuchen, die in regelmäßigen Abständen stattfinden, beraten sich die Verantwortlichen aus beiden Unternehmen, um das gemeinsame Projekt weiter auszubauen und voranzutreiben. Auch die Mitarbeiter aus der Produktion beider Unternehmen treffen sich regelmäßig, um eventuelle Fragen zu klären und sich gegenseitig auszutauschen und weiterzubilden. Alles in Allem ist die NEHER GROUP für die Zukunft gerüstet und freut sich auf weitere Projekte und Herausforderungen.


  


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.